Follow

Endlich, ich freue mich riesig, dass ich Amena Karimyan in Graz willkommen heißen konnte!
Über ein Jahr nachdem die Taliban die afghanische Astronomin und Frauenrechtsaktivistin zur Flucht aus Herat, dann aus Kabul gezwungen hatten, nach Monaten, in denen sie in Pakistan festsaß, weil die österreichischen Behörden ihr das versprochene, lebensrettende Einreisevisum verweigerten und ihr im Jänner ein solches schlussendlich von Deutschland ausgestellt wurde, wo sie ... /1

/2 ...wo sie mittlerweile über einen langfristigen Aufenthaltstitel verfügt. Ein Jahr voller Furcht und Mut, voller Verzweiflung und Hartnäckigkeit, aber vor allem: ein Jahr, in dem eine ganz besondere Freundschaft und Verbindung enstanden ist, über alle Grenzen hinweg. Danke, Amena!

Die ganze Geschichte hier zum Nachlesen: ausreisser.mur.at/2021/12/20/n

Sign in to participate in the conversation
graz.social

Zur Übersicht von graz.social gehts hier:
https://info.graz.social
Hier ist unsere Mastodon-Instanz: Teil eines dezentrales sozialen Netzwerks. Fokus auf den Raum Graz.