Follow

Gestern noch: ÖBB verlangt beim Buchen im Online-Shop den vollen Namen.

Heute: verlangt beim Buchen im Online-Shop Telefonnummer. Da weder in den AGB noch in der -Erklärung ersichtlich ist, dass/ob/warum eine Telefonnummer nun zwingend notwendig ist, rate ich dazu, einfach +4351717 einzugeben (das ist deren Auskunfts- und Beschwerdenummer).

· · Web · 5 · 2 · 8

@ottona Ja, beim Kauf via tickets.oebb.at im Desktop-Webbrowser.

@Dani Die Telefonnummer wird beim Kauf nicht überprüft (durch Senden eines Codes via SMS o.ä.), ist daher gegen Bots unwirksam. Ein Argument für die Namenspflicht war aber tatsächlich, dass man verhindern wollte, dass z.B. jemand das ganze Sparschiene-Kontingent aufkauft und dann am Schwarzmarkt weiterverkauft.

Update: Die Aufforderung, beim Kauf einer Fahrkarte auf tickets.oebb.at auch eine Telefonnummer einzugeben, ist wieder verschwunden.

War wohl nur ein , kann man nichts machen.

Dafür gibt es aber jetzt den Hinweis: »On Tuesday the 17th of Mai from 10:30 pm to 11:30 pm (CET) maintenance services will take place. [...]« — Ich bleibe gespannt.

Stand 2022-05-18: Der Spuk ist vorbei. Da hat wohl der sprichwörtliche Praktikant mal was ausprobiert und ich habe leider zur falschen Zeit gebucht.

Und weil man auf Mastodon keine Beiträge editieren kann, werden jetzt noch 12 weitere Leute den Ursprungsbeitrag boosten, ohne die Antworten zu lesen. Und dann wird irgendjemand posten „Stimmt ja gar nicht!!”. Das ist so, wenn freie Software geschrieben wird, um proprietäre Software 1:1 zu kopieren.

@zeitgenosse Wahrscheinlich hatten die nur Probleme mit Bots oder so

@linos Ne die Sitzplätze reservieren, gab es nicht mal nen bug wo man reservieren konnte ohne Ticket?

@DerDanielATEU Sitzplätze reservieren ohne Fahrschein ist kein Bug, sondern ein Feature. Wer eine ÖsterreichCard oder das Klimaticket hat, darf damit in (fast) jeden Zug einsteigen, möchte aber vielleicht für einzelne Züge eine Reservierung kaufen, ohne zum Schalter rennen zu müssen. Bei der ÖsterreichCard ist die Reservierung sogar gratis, daher ist auch das Feature Gratisreservierung implementiert.

Der Bug war, dass man vor vor langer Zeit mal ein Zahlung von € 0,00 freigeben musste.

@zeitgenosse also beim reinen kartenkauf via tickets.oebb.at auch?

@zeitgenosse In meinem Mastodon-Kontextmenu zu einem Toot gibt's "Delete & redraft". 🤷

@publicvoit @zeitgenosse
Die Funktion hat eine kleine Einschränkung: Sie löscht den Toot und erstellt einen neuen. In einem Thread stehen die bisherigen Antworten dann unter einem nicht mehr existenten (weil gelöschten) Toot und der neue Toot erscheint ohne Antworten neu und mit aktuellem Zeitstempel in der Timeline.

@publicvoit Es erzeugt »delete & redraft« einen neuen Thread. Ich habe aber eine durchaus akzeptable Lösung gefunden: Auf den eigenen Ursprungsbeitrag antworten, und dann den Ursprungsbeitrag löschen. Jeder Kindknoten vom Ursprung wird dann zwar ein eigener Baum, aber die Struktur innerhalb der Bäume bleibt erhalten.

Was mit den Boosts passiert, weiß ich nicht.

@zeitgenosse Beiträge wird man bald editieren können, nur Geduld.

Sign in to participate in the conversation
graz.social

Zur Übersicht von graz.social gehts hier:
https://info.graz.social
Hier ist unsere Mastodon-Instanz: Teil eines dezentrales sozialen Netzwerks. Fokus auf den Raum Graz.